ROSSMANN wird Ross Antony

Nachdem sich Rossmann im letzten Jahr zum Weltfrauentag für den Tag in Rossfrau umnannte, nimmt die Drogeriekette den Vorschlag von Satiriker Jan Böhmermann an und macht sich mit Sänger Ross Antony für das Anderssein stark. Zum Christopher Street Day (CSD) in Köln am 7. Juli wird aus Rossmann deshalb “RossAntony”. Der populäre englische Entertainer mit seiner guten Laune setzt auf einem eigenen Truck bei der CSD Parade in Köln ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. “Die Idee, auf so eine originelle Art für das Anderssein einzutreten, hat mich sofort begeistert. Ich freue mich riesig, Teil der Aktion zu sein und natürlich auf dem Rossmann-Truck zu feiern”, sagt Ross Antony.

Die integrierte Multichannel-Kampagne mit Schwerpunkt in den sozialen Netzwerken wurde schon im Vorfeld von zahlreichen Kommunikationsmaßnahmen begleitet, u. A. mit zahlreichen Bewegtbildcontent.